Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zuständigkeitssuche


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Ziel des Infektionsschutzes ist es, übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern.


Beschreibung

Die zuständigen Stellen erfassen die meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten, werten diese Informationen aus, treffen die zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten erforderlichen Maßnahmen. Sie beraten kostenlos, bieten Impfungen an und führen Schulungen durch.

Informationen zum Umgang mit der COVID-19-Infektion (Coronavirus):

Aktuelle allgemeine Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums , den Seiten des Landesministeriums und auf den Seiten des Robert Koch Instituts.

Zudem wurden Telefonhotlines bei Fragen zum Virus eingerichtet:

Allgemeines Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums:
Tel: 030 / 346 465 100

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (24/7 erreichbar):
Tel: 116 117

Hotline des Landes Schleswig-Holstein:

0431 79700001

Reisehinweise:
Hnweise für Reisende China und Italien: Sie können sich auf den Seiten des Auswärtigen Amtes informieren.
China
Italien

Wer auf Grund des Infektionsschutzgesetzes einem Tätigkeitsverbot unterliegt oder unterworfen wird beziehungsweise abgesondert wurde und einen Verdienstausfall erleidet, erhält grundsätzlich eine Entschädigung in Geld. Das beinhaltet auch die Entschädigung bei Arbeitsausfall wegen vom Gesundheitsamt angeordneter Isolation ("häusliche Quarantäne"). Weitere Informationen erhalten Sie unter

 

www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LASD/Aufgaben/Infektionsschutzgesetz/Infektionsschutzgesetz.html

 


Zuständigkeit

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Fachdienst für Gesundheit oder Gesundheitsamt).


Rechtsgrundlage

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)

IfSG


Weitere Informationen

Eine Epidemie (Seuche) ist eine außergewöhnlich häufig auftretende Infektionskrankheit innerhalb eines geografisch beschränkten Gebietes. Epidemisch auftretende Infektionskrankheiten sind zum Beispiel Pest, Cholera, Typhus und Grippe. Eine kontinentübergreifende Epidemie wird als Pandemie bezeichnet.

Kontaktdaten der Öffentlichen Gesundheitsdienste und Gesundheitsämter finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG).

Öffentliche Gesundheitsdienste und Gesundheitsämter in Schleswig-Holstein


verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Kreis Rendsburg-Eckernförde

Der Landrat
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg
Tel: +49 4331 202-0   |   Fax: +49 4331 202-295
E-Mail: info[at]kreis-rd.de
Web: www.kreis-rd.de

Postanschrift:

Postfach 905
24758 Rendsburg

Mitarbeiter (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

Herr Jeffrey Ladendorf Icon Vcard

Fachbereich - Soziales, Arbeit und Gesundheit
Fachdienst - Gesundheitsdienste

Tel: +49 4331 202-595   |   Fax: +49 4331 202-604
E-Mail: gesundheitsschutz[at]kreis-rd.de
Etage: EG   |   Zimmer: 13  

Mitarbeiter (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

Herr Wolfgang Tismer Icon Vcard

Fachbereich - Soziales, Arbeit und Gesundheit
Fachdienst - Gesundheitsdienste

Tel: +49 4331 202-686   |   Fax: +49 4331 202-604
E-Mail: gesundheitsschutz[at]kreis-rd.de
Etage: EG   |   Zimmer: 13  


expand_less