Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zuständigkeitssuche


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Wird die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt, muss das Insolvenzgericht bestimmte Bekanntmachungen veröffentlichen.


Beschreibung

Wenn die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt wird, hat das zuständige Insolvenzgericht von Gesetzes wegen bestimmte Bekanntmachungen zu veröffentlichen. So sind zum Beispiel die Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder Terminsbestimmungen öffentlich bekannt zu geben. Diese öffentlichen Bekanntmachungen des Insolvenzgerichts werden länderübergreifend im Internet vorgenommen und können von jedermann eingesehen werden.


Zuständigkeit

An das Amtsgericht (als Insolvenzgericht), in dessen Bezirk die betreffende Firma Ihren Sitz oder Person ihren Wohnsitz hat.

Gerichtsverzeichnis


Kosten

Genaue Auskünfte hierzu erteilt die zuständige Stelle.


Rechtsgrundlage

Insolvenzordnung (InsO).

InsO


Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zu Gerichten und Justizbehörden finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Weitergehende Informationen können Sie auch auch beim zuständigen Insolvenzgericht erfragen.

Justizportal - Insovenzbekanntmachungen

Informationen zu Gerichten und Justizbehörden


verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Amtsgericht Eckernförde

Reeperbahn 45 - 47
24340 Eckernförde
Tel: +49 4351 715-3   |   Fax: +49 4351 715-480
E-Mail: verwaltung[at]ag-eckernfoerde.landsh.de
Web: www.amtsgericht-eckernfoerde.schleswig-holstein.de

Postanschrift:

Postfach 1107
24331 Eckernförde


Amtsgericht Rendsburg

Königstraße 17
24768 Rendsburg
Tel: +49 4331 139-0   |   Fax: +49 4331 139-200
E-Mail: verwaltung[at]ag-rendsburg.landsh.de
Web: www.amtsgericht-rendsburg.schleswig-holstein.de


expand_less